P A S S I O N – ALTARVERHÜLLUNGEN IN DER PAUL-GERHARDT-KIRCHE BERLIN

Im Verzicht Neues entdecken, das war die Ausgangsidee für das Projekt Passion in der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord in Berlin. Seit 2011 wurde in jedem Jahr zur Fastenzeit das Altarbild von Gerhard Noack (1910) im Kirchenraum abgedeckt. Zehn Mal in Folge lud der Freundeskreis der Kirche damit jährlich eine*n Künstler*in ein, den Altarraum zu bespielen. Sich-Verabschieden von Sichtweisen und Vorstellungen, die mit in die Kirche gebracht werden, und Sich-Einlassen auf ein künstlerisches Werk, das einem unbekannt ist, ist die Idee hinter Passion. Die gleichnamige Publikation dokumentiert das Langzeitprojekt und zeigt die Arbeiten der zehn teilnehmenden Künstler*innen. Mit Sabine Herrmann, Michael Morgner, Felix Droese, Katharina Grosse, Thomas Florschuetz, Hannah Dougherty, Günther Uecker, Lothar Böhme, Ursula Sax und Klaus Killisch.

DISTANZ Verlag, 144 Seiten, 80 Farb- und s/w-Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, Deutsch, 24 × 30 cm, 34,90 €, ISBN 978-3-95476-321-4

Das Buch wird am 28. Februar 2020 zur 10. Altarbildverhüllung in der Paul-Gerhardt-Kirche in Berlin-Prenzlauer Berg erscheinen und kann dort erworben werden. Sie können es auch direkt über Markus Rheinfurth bestellen: markus@rheinfurth.de

 

Eine Dokumentation über 10 Jahre Altarbildverhüllungen finden Sie hier.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung